Hypnose


 

Was ist Hypnose?

„Hypnos“ ist griechisch und heisst auf Deutsch „Schlaf“.
Doch in der Hypnose geht es nicht um Schlaf, sondern es ist ein tief entspannter, gelöster, tranceähnlicher Zustand.
Die Person ist in der Hypnose nicht ausgeliefert, tut auch keine Dinge, die gegen eigene moralische Vorstellungen verstossen würden. Niemand kann gegen seinen eigenen Willen hypnotisiert werden. Therapeutische Hypnose hat nichts mit Show-Hypnose zu tun. Der Körper ist tief entspannt, doch der Geist ist in voller Konzentration. Das Unterbewusstsein kann in diesem Zustand bewusst angesprochen werden. 

Wie funktioniert Hypnose?

Alle unsere Gewohnheiten, Verhaltensweisen und Denkmuster sind das Resultat von vergangenen unterbewussten Programmierungen durch verschiedene Quellen wie z. B. Eltern, Lehrer, Werbung, Gesellschaftsvorgaben etc. Um Veränderungen im Leben zu realisieren, ist es deshalb wichtig, die Kontrolle über unsere eigene unterbewusste Programmierung zu erlangen. Je nachdem wie wir konditioniert wurden, werden wir über das Unterbewusstsein gesteuert. Das ist auch der Grund, weshalb viele gute Vorsätze nicht durchgesetzt werden können. Ein bewusst gefasster Vorsatz zu einer gewünschten Verhaltensänderung ist nur schwer einzuhalten, wenn das Unterbewusstsein nicht mitspielt. Für die Akzeptanz eines neuen Verhaltensmusters ist deshalb die Kooperation des Unterbewusstseins zwingend.  Mittels Hypnose kann man mit dem Unterbewusstsein kommunizieren und Änderungen erzielen.

Bitte beachte, dass für eine erfolgreiche Hypnose die Bereitschaft zur Lebens- und Verhaltensänderung und des Loslassens wichtig ist! 

Ablauf der Hypnose:

 

Die Hypnose ist eine tiefere Form von Meditation, durch meine verbale Anleitung wirst du langsam in die Hypnose geführt. Wahrscheinlich kennst du das Gefühl, dass du nicht mehr weisst, wie du von A nach B gekommen bist, oder den Moment, wenn du kurz vor dem Einschlafen merkst, dass du gleich in die Traumwelt übergehen wirst. Das sind Zustände von Hypnose. Im Normalfall muss man auch nicht tiefer abtauchen, um ein bestimmtes Thema anzugehen. In diesem Zustand – zwischen Wachsein und Schlaf – arbeiten wir zusammen. Du bist immer noch fähig, zu reden, ausser du möchtest es nicht, und du kannst auch jederzeit abbrechen. In der Hypnose macht niemand etwas, das er nicht will oder nicht auch im Wachzustand tun würde. Hypnotisierbar ist nur, wer das zulässt. Man arbeitet mit dem Unterbewusstsein, wo alles gespeichert ist, was wir je erlebt haben. 

In dieser "Bibliothek", dem persönlichen Raum der Veränderung, finden wir die Antworten auf all unsere Fragen. In der Hypnosetherapie machen wir nichts anderes, als unser Unterbewusstsein zu fragen, warum etwas so ist, wie es ist, und wie wir es ändern können. Da das Unterbewusstsein viel schneller arbeitet als unser Bewusstsein, können wir auch viel schneller Erfolge erzielen, wenn wir etwas ändern wollen. 


Das Einsatzgebiet von Hypnosetherapie ist sehr breit gefächert und sehr häufig sind erstaunliche Resultate erzielbar. 

Hypnose

CHF 130.- / Stunde


Einige Beispiele wo Hypnose helfen kann:

Depressionen
Stress
Blockaden
Energielosigkeit
Gewichtsprobleme (Abnehmen, Zunehmen)
Essstörungen (Binge Eating, Bulimie, Anorexia, etc.)
Ängste, Phobien, Zwänge
Minderwertigkeitsgefühle
Unsicherheiten
Leistungssteigerung beim Sport, Beruf, Schule
Bettnässen
Rückführungen
etc.

Falls du ein Thema hast das hier nicht aufgeführt ist, darfst du mir gerne schreiben und wir schauen das zusammen an.